Erfolgsgeschichte Hassan

Ich heiße Hassan Abdallah und ich komme aus einer polygamen Familie mit acht Kindern. Meine Mutter starb als ich in der fünften Klasse war. Seitdem lebten wir bei meiner Stiefmutter bis ich die siebte Klasse und damit die Grundschule beendet hatte.

Mein Vater wollte mich nicht weiter zur Schule schicken und da meine Mutter gestorben war, gab es niemanden mehr, der ihn vom Gegenteil überzeugen konnte.

Ich lebte und arbeitet für drei Jahre auf der Straße bis ich Evans Tegete traf, Gründer des Waisenheims Watot Wetu Tansania. Er versprach mir mich zur Sekundarschule zu schicken. Nachdem ich die Sekundarschule beendet hatte, machte ich mit der High School weiter.

Nachdem ich die High School erfolgreich beendet hatte, wollte ich gerne an der Universität ein Bachelorstudium beginnen. Evans konnte es sich leider nicht leisten mich zur Universität zu schicken, da sein Antrag auf einen staatlichen Studentenkredit abgelehnt wurde.

Zu dieser Zeit traf ich Nele Krüger, die gerade einen Freiwilligendienst bei Watoto Wetu Tansania leistet. Ich erklärte ihr mein Problem und bat sie Sponsoren für mich zu finden, die mir ein Bachelorstudium ermöglichten. Sie nahm mich in das Programm von education matters e.V. auf, das mich vom ersten bis zum dritten Jahr meines Studiums unterstützte.hassan thumb

Ich möchte mich bei all meinen Sponsoren bedanken, die mich über education matters e.V. unterstützt haben. Dank ihrer Hilfe konnte ich meinen Bachelorabschluss in Informations- und Kommunikationswissenschaften erfolgreich absolvieren.

Mein Plan für die Zukunft ist es

  1. mich gesellschaftlich zu engagieren
  2. eine Institution zu gründen, die Kindern Schutz und Bildung bietet
  3. mich weiterzubilden und ein Masterstudium zu beginnen
  4. genügend Kapital zu sammeln, um ii) verwirklichen zu können.

Nochmals vielen Dank an alle, die mich bei meinem Bachelorstudium unterstützt haben.